Recovery

Recovery Playlist – Musik als Selbstfürsorge-Tool

Hörst du gern Musik? Läuft sie eher nebenbei oder berührt sie dich in deinem tiefsten Inneren – so wie mich? Wenn Musik auch für dich ein wichtiger Bestandteil deines Lebens ist, dann ist dieser Beitrag für dich. Ich möchte dir zeigen, wie du Musik aktiv nutzen kannst, um dich emotional zu unterstützen. Mich hat sie …

Recovery Playlist – Musik als Selbstfürsorge-Tool Weiterlesen »

Recovery Survival Guide für die Weihnachtszeit

Weihnachten ist die Zeit des Jahres, in der es besonders trubelig, oftmals stressig und sehr herausfordernd werden kann – besonders, wenn man unter einer Essstörung leidet oder sich gerade auf dem Weg der Heilung befindet. Die Erwartungen an sich selbst und daran, wie die Weihnachtstage idealerweise verlaufen sollen, klettern noch einmal ein paar Stufen hinauf …

Recovery Survival Guide für die Weihnachtszeit Weiterlesen »

Wie viele Mahlzeiten sind „normal“

Was ist eigentlich „normal“? In der Recovery suchen wir ständig nach Orientierung. Unserem eigenen Körper vertrauen wir noch nicht und die Empfehlungen der Gesellschaft und von Ernährungsexperten schwanken ebenfalls. Nehmen wir z.B. das Thema Mahlzeiten. Je nachdem wen man fragt, erhält man die Antwort: Drei größere oder 5 kleinere Mahlzeiten. Das sind nicht nur ziemlich …

Wie viele Mahlzeiten sind „normal“ Weiterlesen »

„Normalgewicht“ bedeute nicht „gesund”

Mich erreichen häufig ratlose Nachrichten, die mit den Worten: „Ich habe mein Normalgewicht wieder, aber…“ beginnen. Hinter diesem „aber“ zeigen sich Symptome, die schnell deutlich machen, dass trotz des Erreichens des „Normalgewichts“ weder der Körper noch der Geist oder die Seele bereits vollständig von der Essstörung geheilt sind: Immer noch ausbleibende oder unregelmäßige Periode (Amenorrhö) …

„Normalgewicht“ bedeute nicht „gesund” Weiterlesen »

Recovery ist allein deine Entscheidung

Recovery ist eine Entscheidung, die nur du für dich treffen kannst. Niemand, wirklich NIEMAND wird dich je dazu zwingen oder überreden können, deine Essstörung loszulassen. Kein Arzt, Psychologe, Coach, Familienmitglied… Niemand! Ich und meine Höhenangst standen gestern auf einem Sprungturm in der Trampolinhalle und obwohl alle um mich herum auf mich eingeredet haben, hätte mich …

Recovery ist allein deine Entscheidung Weiterlesen »

Wer bin ich ohne meine Essstörung?

Kennst du diesen Gedanken? Ein Teil von dir möchte die Essstörung loslassen, möchte gesund werden. Doch dann schießt dir diese Frage in den Kopf und eine Leere tut sich auf. Ein tiefer Abgrund voll Nebel und Ungewissheit lässt dich gleich wieder zurückschrecken. Umso länger du bereits mit der Essstörung durch dein Leben gehst, desto tiefer …

Wer bin ich ohne meine Essstörung? Weiterlesen »

Wenn dein Vision Board wahr wird

Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich vor genau drei Jahren an der Schwelle stand: „Bleibe ich in meinem kranken Körper, den ich kenne, der mich Sicherheit gibt, den ich kontrollieren kann…?“ Oder wage ich den Schritt ins Ungewisse und entscheide mich dafür gesund zu werden?

Ich hatte keine Energie mehr. Für gar nichts. Und dennoch …

magersucht

„Ich fühle mich fett.“

Diesen Satz habe ich selbst so viele Jahre meines Lebens mindestens einmal am Tag gesagt oder gedacht. Und auch heute in meiner Arbeit als Coach begegnet mir diese Aussage regelmäßig.

Doch was hat es eigentlich damit auf sich?

Wie häufig hat diese Aussage gar nichts mit unserem eigentlichen Zustand und dem, was wir damit ausdrücken, zu tun?
„Fett“ ist genau genommen weniger ein Gefühl, als ein

Wann bin ich vollständig von meiner Essstörung geheilt?

Vollständige Recovery bedeutet nicht nur die Gewichtszunahme bis zum Mindest- BMI. Das Gewicht ist lediglich das nach außen sichtbare Kriterium, doch eine Essstörung ist vor allem eine psychische Erkrankung, die auch im Kopf geheilt werden möchte. Daher finde ich die Orientierung an den Kriterien von Carolyn Costin deutlich hilfreicher und umfassender.

Scroll to Top WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner