Selbstannahme Selbstakzeptanz

Selbstannahme “Embrace Yourself”

 

Umarme dich und nimm dich an! So wie du bist – nicht so wie du denkst sein zu müssen.

Wie lange habe ich mir gewünscht genau das tun zu können… Jahrelang habe ich mich damit identifiziert dünn und zerbrechlich zu sein und nach außen zu tragen, wie ich mich innerlich gefühlt habe. Eine Stimme hatte ich damals noch nicht, aber einen Körper als „Mahnmal“.
„Skinny“ war mehr als nur eine Körperform. Es war meine Identität.

Die Entscheidung endlich leben zu wollen, in Fülle und Freiheit, war die wohl schwerste meines Lebens. Ich wollte keine Gedanken mehr ans Essen oder wie ich auszusehen habe verschwenden, nur damit andere mich mögen oder gar lieben.

Diese Entscheidung bedeutete Abschied zu nehmen von der ständigen Selbstkontrolle. Ich wollte meinen Körper tun lassen, was immer ER für richtig hält und durfte lernen ihm zu vertrauen. Ich begann zu akzeptieren, das nicht ICH über sein Aussehen entscheide, sondern ER. Anzunehmen, dass ich nicht weiß, wann und wo meine Gewichtszunahme enden würde, war hart.

Vor allem aber musste ich lernen, meinen Körper so anzunehmen und zu lieben wie er ist, wenn er am gesündesten ist.

Gesund ist unser Körper erst dann, wenn er alle seine Funktionen wiedererlangt und seine Heilungsprozesse abgeschlossen hat. Dazu gehört eine regelmäßige Periode, ein gesunder Stoffwechsel und vor allem die Reparatur der Schädigungen an den unterversorgten Organen (Gehirn, Muskeln, Organe …)

Heute bin ich an diesem Punkt. Es war ein langer und harter, aber wertvoller Weg. Ich bin dankbar für alles, was mein Körper für mich tut und dass er mich in all den Jahren, die ich schlecht zu ihm war, nie im Stich gelassen hat.

Ich bin vlt. noch nicht immer und jederzeit glücklich über das, was ich da im Spiegel sehe, aber ich kann „JA“ zu mir sagen und mich genau so annehmen wie ICH bin. Heute kann ich mich selbst umarmen und mir ein Stück weit die Sicherheit geben, die ich bei anderen Menschen mithilfe der Essstörung gesucht habe.

Endlich fühle mich frei und vor allem LEBENDIG!

Romy Hörbe

Bist auch du lebenshungrig und
bereit für dein Leben in Freiheit?

Lebensgenuss Newsletter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top