Recovery ist hart, aber nicht so hart wie ein ganzes Leben mit der Essstörung

Kennst du den Gedanken, dass die Recovery zu hart ist?
Möchtest du manchmal einfach alles hinwerfen, weil es sich vermeintlich nicht „lohnt“?
Hast du das Gefühl, du nimmst zwar Gewicht zu, aber sonst verändert sich nichts?

Ich hatte diese und weitere Gedanken viele viele Male und auch meine Coachees kämpfen regelmäßig mit Zweifeln und dem Gedanken aufzugeben und alles so zu lassen, wie es ist.

Im Gegensatz zu anderen Erkrankungen, setzt die Belohnung in der Recovery leider erst deutlich später ein. Heilen wir von einem Schnupfen, Armbruch oder ähnlichem, fühlen wir uns schnell mit jedem Tag etwas besser.
In der Recovery ist es leider nicht so. Neue Verknüpfungen im Gehirn aufzubauen, neue Verhaltensweisen zu lernen, Ängste zu überwinden und dabei „Nebenwirkungen“ wie Wassereinlagerungen, Blähbauch und Gewichtszunahme zu akzeptieren ist verdammt hart.
I feel you!! ❤️‍🩹

Deswegen ist es auch so wichtig, nicht nur am Essen und dem Wiederherstellen eines gesunden Gewichts zu arbeiten (wenn du dein Körpergewicht unterdrückt hast), sondern eben auch an den essgestörten Gedanken und den Funktionen, die die Essstörung für dich erfüllt.
Wobei hilft sie dir (z.B. Umgang mit Ängsten und Unsicherheiten im Leben)?
Wo in deinem Leben hast du das Gefühl keine Kontrolle zu haben?
Diese Themen und viele mehr wollen betrachtet und neue gesündere Strategien dafür gelernt werden.

Das Gewicht allein zu verändern löst die Probleme nicht. Deswegen sind Essstörungen auch keine Gewichtskrankheit sondern eine psychische Erkrankung, die auf allen Ebenen betrachtet werden will.
Ist das leicht?
Nein!

Aber ist ein Leben im ständigen Kampf mit dir selbst leicht?
Ist es leicht gegen deine Bedürfnisse zu handeln und in ständiger Angst vor körperlicher Veränderung zu leben?
Ist es leicht, wenn du Freunde treffen willst und deine Essstörung 50 Gründe findet es NICHT zu tun?
Ist es leicht dein Leben zu verpassen?

Ich stehe inzwischen auf der anderen Seite und kann dir sagen: Rückblickend war die Recovery zwar verdammt hart, aber die Leichtigkeit und Freiheit, die ich JETZT in meinem Leben habe, war jede Träne wert! Gern helfe ich dir auf deinem Weg, denn auch das macht den Prozess deutlich leichter.

In Find your SATT-isfaction, meinem Extremhunger-Kurs, findest du ebenfalls Tools und Coaching-Impulse, welche dir den Weg erleichtern.

     

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen