Suchergebnisse für: gewichtszunahme

Gewichtszunahme – Die Macht der Hosen

Die Gewichtszunahme ist ein Teil der Recovery, um den du nicht herumkommst, wenn du deinen Körper mit essgestörten Verhaltensweisen künstlich klein und zu dünn gehalten hast. Oft läuft das Akzeptieren der Zunahme, nach dem ersten kalten Sprung ins Wasser, einigermaßen gut, bis du dich in einer Situation wiederfindest, die dich triggert: Alte Hosen sitzen auf …

Gewichtszunahme – Die Macht der Hosen Weiterlesen »

Gewichtszunahme = „Nicht mehr schön?“

Wie kommt es, dass eine Gewichtsabnahme immer bejubelt wird, man aber, wenn man eine Gewichtszunahme verkündet, mit beinahe tröstenden Kommentaren wie: „Du siehst immer noch gut aus!“, bedacht wird!??! Warum denn „Immer noch!?“ Diese so gut gemeinten Worte zeigen, wie weit unsere Diätkultur inzwischen vorangeschritten ist. Jede Gewichtsabnahme, die bejubelt wird, bejubelt womöglich eine Essstörung, …

Gewichtszunahme = „Nicht mehr schön?“ Weiterlesen »

Aus meinem Recovery Tagebuch – Gewichtszunahme

An dieser Stelle möchte ich mit dir einen Blick in mein Recovery Tagebuch werfen. Ich möchte dir zeigen, wie es mir direkt während meiner eigenen Recovery ergangen ist, welche Gefühle, Ängste und Sorgen mich in den unterschiedlichsten Phasen beschäftigt haben und wie ich heute mit meinem gesunden Ich darauf blicke.
Ich hoffe, dir damit auf deiner eigenen Reise Mut machen zu können.

Was ich mit der Gewichtszunahme gewonnen habe

Das Schwierigste an der Recovery war für mich die Angst vor dem Zunehmen. Ich hatte das Gefühl, wahnsinnig viel zu verlieren: Meine Sicherheit, meine Kontrolle, meine Figur, die mein Kopf damals mit der „Essstörungsbrille“ sogar manchmal hübsch fand und meine Klamotten, die ich mir einst teuer gekauft hatte. Doch solange ich mich nur auf den …

Was ich mit der Gewichtszunahme gewonnen habe Weiterlesen »

Umgang mit der Gewichtszunahme „Bye bye zu klein gewordene Hosen.“

Einer der schwierigsten Punkte in meiner Recovery war die Gewichtszunahme und damit verbunden auch die große Verlustangst gegenüber meiner Anziehsachen. Ich habe lange an meinem niedrigen Gewicht festgehalten. Nicht, weil ich nicht inzwischen sogar „bereit“ war für meine Recovery, sondern aus Angst um meine Lieblingsklamotten, die ich mir doch so teuer gekauft hatte. Wie oft …

Umgang mit der Gewichtszunahme „Bye bye zu klein gewordene Hosen.“ Weiterlesen »

„Normalgewicht“ bedeute nicht „gesund”

Mich erreichen häufig ratlose Nachrichten, die mit den Worten: „Ich habe mein Normalgewicht wieder, aber…“ beginnen. Hinter diesem „aber“ zeigen sich Symptome, die schnell deutlich machen, dass trotz des Erreichens des „Normalgewichts“ weder der Körper noch der Geist oder die Seele bereits vollständig von der Essstörung geheilt sind: Immer noch ausbleibende oder unregelmäßige Periode (Amenorrhö) …

„Normalgewicht“ bedeute nicht „gesund” Weiterlesen »

Wann bin ich vollständig von meiner Essstörung geheilt?

Vollständige Recovery bedeutet nicht nur die Gewichtszunahme bis zum Mindest- BMI. Das Gewicht ist lediglich das nach außen sichtbare Kriterium, doch eine Essstörung ist vor allem eine psychische Erkrankung, die auch im Kopf geheilt werden möchte. Daher finde ich die Orientierung an den Kriterien von Carolyn Costin deutlich hilfreicher und umfassender.

Essstörung Recovery

Recovery ist …

Du möchtest die Beziehung zu dir, deinem Körper und deinem Essverhalten heilen und den Weg der Recovery einschlagen?
Vielleicht bist du dir auch noch gar nicht sicher, ob du das wirklich möchtest, schließlich weißt du nicht was dich erwartet?

Das kann ich absolut nachvollziehen, denn mir ging es damals genau so.
Etwas in mir wollte gesund werden und ein anderer Teil hatte tierische Angst davor, den sicheren Hafen der Essstörung zu verlassen.

Daher möchte ich gern mit dir teilen, wie ich meinen Weg aus der Essstörung empfunden habe.

Recovery Update – Mein erstes Jahr ohne Waage

Anfang Dezember gab es für mich einen großen Anlass zum Feiern: Ich habe meine Waage vor genau einem Jahr verbannt und mich seitdem nie wieder auf eine gestellt. Und das war für mich wirklich ein Grund zum Jubeln, denn die Waage war seit meiner Jugend meine beste Freundin und Feindin gleichzeitig. Diese intensive Beziehung zu ihr zu beenden, war ein riesiger Schritt, der sich tatsächlich ein wenig anfühlte, wie das Verlassen einer toxischen Beziehung.

Scroll to Top